Oststadt-Kultur

Eine Initiative des Bürgervereins Karlsruhe-Oststadt

Unser Leitbild

Kultur in der Oststadt – Garant für Kreativität, soziales Leben und Zukunftsfähigkeit

Die Oststadt ist lebendig, vielfältig, dynamisch und kreativ, ein Stadtteil geprägt durch seine urbane Ursprünglichkeit, durch das Miteinander der Menschen aller Altersgruppen. Die Vielfalt ist unsere Lebensgrundlage. Alteingesessene und Zugezogene, Menschen vieler Nationalitäten, Studierende, Berufstätige und Rentner, Fitte und gesundheitlich Eingeschränkte – hier ist Raum für alle. Ein gutes und anregendes Miteinander der Menschen, die gerne hier wohnen und leben.

Die Menschen der Oststadt prägen die kulturellen Aktivitäten durch ihre unterschiedlichen Themen, Interessen und Angebote: malend, plastizierend, musizierend, fotografisch, filmend, schriftstellerisch, handwerklich, humoristisch, kulinarisch und vieles andere mehr. Die Vielfalt ist eine Lebensgrundlage für Teilhabe und Gemeinschaft.

Menschen schaffen Kultur und Kultur schafft Gesellschaft.

In den letzten Jahren sind die Aktivitäten immer weiter gewachsen. Wichtige Impulse hat das KIT mit seinem StadtLabor „Quartier Zukunft“ gegeben. Das Wirken von Hochschule für Musik, Tollhaus, Substage, die Akteure im Kreativpark Alter Schlachthof und natürlich auch Ateliers, Werkstätten und Projekträume tragen zur Vielfalt bei. Initiativen haben sich gegründet und etabliert wie z.B. die monatlichen Treffen der Oststadt-Nachbarschaft, die Veranstaltungen im Zukunftsraum, der Leihladen sowie auch die vielfältigen Vernetzungen über´s Internet.

„Oststadt-Kultur“ – wir laden zum Mitmachen ein: Kulturelle Aktivitäten sichten, vernetzen und erlebbar machen

Neben den Leuchttürmen strahlen in der Oststadt natürlich noch viele kleine Scheinwerfer mit ihren bunten Glanzlichtern. So manche leuchtende Laterne versteckt sich noch hinter den Oststadtwänden oder in den Höfen und versucht, noch zurückhaltend und schüchtern, ihre kreativen Fähigkeiten scheinen zu lassen.

„Oststadt-Kultur“ – wir sind Oststädter, die einen Prozess initiieren möchten.

Wir wollen miteinander die noch unentdeckten Ecken und Nischen finden, die Türen zu neuen Räumen öffnen. Ideen und Vielfalt sind uns wichtig, um Kreativität und Zukunftsfähigkeit zu stärken.

Wir wollen miteinander

  • die kulturelle Vielfalt sichtbar machen,
  • den Akteuren eine Plattform bieten, um wahrgenommen, gesehen und erlebt zu werden,
  • die Zusammenarbeit mit Institutionen und deren Akteuren und Vereinen suchen und entwickeln,
  • über Akteure und ihre Aktivitäten informieren und sie dabei unterstützen, bestehende Aktivitäten auszubauen,
  • generationenübergreifende Begegnungen mit lebendiger Neugier für Neues fördern,
  • durch die Kulturarbeit die soziale Gemeinschaft in der Oststadt stärken,
  • die Begeisterung schaffen: “Oststadt kennen – Oststadt lieben“.

Wir wollen zum Mitmachen anregen

  • Sucht, findet, entdeckt und sprecht möglichst viele auch noch nicht bekannte Oststadt-Kreative an,
  • ladet Akteure in der Oststadt und die Oststädter zum Gestalten und Mitmachen an unserer Plattform „oststadt-kultur.de“ ein,
  • interessiert die Oststädter für unsere Themen
  • kommt und bringt Freunde und Bekannte zu kulturellen Veranstaltungen mit
  • fördert mit uns: Musik, Kunst, Literatur, Film, Fotografie, kreativ Handwerkliches, Kulinarisches und mehr…
  • nehmt an Gespräch und Austausch teil z.B. bei den Treffen der Initiativgruppe „Oststadt-Kultur“
  • besucht offene Ateliers, offene Hinterhöfe und öffnet Türen
  • damit vielleicht der „Oststadt-Wind“ einmal im Jahr kreativ durch den Stadtteil blasen kann
  • lasst und dann miteinander Feste feiern.

 

Ansprechpartner und Kontaktdaten:

  • Benno Kotterba, Tel 0171-3621901, post@schrifthof.de
  • Volker Krome, Tel: 0721-494277, krome-consulting@t-online.de

[[PDF – Leitbild-Oststadt-Kultur-20191004]

Treffen des Oststadt-Kultur-Teams

Neuer Termin am 11.11.2019

Das nächste Treffen findet am 11.11.2019 um 18 Uhr im Schrifthof, Gerwigstr. 34,  statt.

Themen des Treffens sind:

  • Nachbesprechung der Teilnahme am Tag deroffenen Baustelle, 12.10.2019
  • Austausch über: Was verstehen wir uns Oststadt-Kultur
  • Vorbereitung einer Auftaktveranstaltung zur Etablierung der Oststadt-Kultur
  • Planung 2020: Themen, Aktivitäten und Einbinden interessierter Oststadt-Bürger
  • In welchen Schritten gehen wir weiter vor
  • Welche Unterstützung brauchen wir durch Bürgerverein Oststadt und durch die Stadt (Kulturamt)

Initial-Treffen für Oststadt-Kultur

Protokoll vom 23.07.209

Am 23.7.2019 fand das erste Treffen zum Thema „Netzwerk der Kunstschaffenden
in der Oststadt“ statt.

Die Teilnehmer waren:
Sabine Butz
Benno Kotterba
Volker Krome
Rike Riegels-Winsauer und Burkhard Riegels
Jürgen Scherle

Agendapunkte:

1. Einleitung durch Jürgen Scherle über die Initiierung und Historie
der Idee.

2. Zweck, Ausrichtung und Zielsetzung des Netzwerkes
Man kam überein, dass nicht ein weiteres Künstler-Netzwerk (neben bereits
bestehenden) ins Leben gerufen werden soll. Vielmehr sollte das Netzwerk ein
breitgefächerter Verbund mit sozio-kultureller Ausrichtung sein. Es soll
weiterhin offen sein für jegliche Art von kulturellen Sparten und
organisatorisch eher auf einem niedrigen Niveau gehalten werden.
Bereits bestehende Aktivitäten, wie z.B. KULTUR IMFLUR sollen genutzt,
integriert und intensiviert werden.

3. Mitglieder
Jeder, der kreativ schaffend ist, sich präsentieren, etwas aussagen will
und/oder sich kulturell betätigen möchte, ist herzlich eingeladen,
mitzumachen.
In der Email ist eine Liste der für das erste Treffen angeschriebenen
Personen und Institutionen angehängt (außer AUSGESCHLACHTET e.V.). Weitere
Vorschläge sind willkommen.

4. Name
Aus den o.g. Gründen einigte man sich auf den Namen „Oststadt-Kultur“

5. Internetseite/Email-Account
Eine Internetseite sowie ein Email-Account wurde bereits von Benno Kotterba
eingerichtet.
Der Email-Account lautet post@oststadt-kultur.de.
Für die Internetseite bittet er um Fotos aus der Oststadt sowie die Nennung
in Frage kommender Akteure und Aktivitäten.

6. Kommunikation
Über Termine und Inhalte soll u.a. in nebenan.de informiert werden. Weitere
Kommunikationskanäle werden noch definiert.

7. KASIG-Veranstaltung am 12.10.2019
Geplant ist, zwei Pavillions für unsere Organisation zu beantragen. Zum
einen möchten wir uns präsentieren, zum anderen sollen auch einige Exponate
der Mitglieder ausgestellt werden und ggf. Mitmach-Aktivitäten angeboten
werden.

8. Nächstes Treffen
Das nächste Treffen findet am Sonntag, den 15.9.2019 um 18.00 Uhr bei ART
TEMPTO statt
Vorschlag Agenda:
– Einleitung und Information/Rahmenbedingungen KASIG-Veranstaltung am
12.10.2019
– Ideensammlung Aktivitäten
– Klärung Organisation (wer macht was, Ausstattung, Material usw.)
– Weitere Schritte

Wir bitten um Rückmeldung, wer an dem Treffen teilnehmen wird.

Auch möchten wir gerne wissen, ob generell Interesse besteht, sich unserer
Idee anzuschließen bzw. ob wir Euch weiterhin per Email kontaktieren dürfen.
Bei Nicht-Meldung werden wir den Verteiler entsprechend anpassen.

Wir freuen uns auf viele spannende, kreative sowie interessante Beiträge und
Aktivitäten.

Herzliche Grüße

Das „Oststadt-Kultur“-Team